Kag Chode Himalayan Traditional Medicine Clinic in Kagbeni

Ziele

  • Innenausstattung der Klinikräumen 
  • Anschaffung von Möbeln und medizinischen Instrumenten 
  • Basis an tibetischen Medikamenten 
  • Medizinische Weiterbildung des Amchi, auch in westlicher Medizin

Projektstatus

  • 2011: Innenausstattung der Klinikräumen 
  • Anschaffung von Möbeln und medizinischen Instrumenten 
  • Basis an tibetischen Medikamenten 
  • Kontinuierliche Lohnzahlungen an den Amchi

Bedarf

Im Westen Nepals liegt die Region Mustang. Sie wird auch als die "Wiege der Amchimedizin" betrachtet. Wir unterstützen hier eine kleine Klinik, die von einem traditionell ausgebildeten tibetischen Arzt, einem Amchi, geführt wird. Dieser behandelt die Bevölkerung der Region durch die Anwendung der Tibetischen Medizin, und ergänzt diese gegebenenfalls durch "westliche" Komponenten. Dieses Projekt führen wir in Kooperation mit dem Team von HimalAsia e.V. durch. 

Als Starthilfe wird eine Unterstützung bei den Lohnzahlungen für den tibetischen Arzt für 3 Jahre nötig. Weiterer Bedarf ist ein Blutdruckmeßgerät, eine Waage, ein Blutzuckermeßgerät.

Projektplanung

Dawa Sherpa wird als verantwortlicher Projektleiter die Klinik regelmäßig besuchen und sich über den Status quo informieren. Khenpo Tenzin Sangpo aus dem dazugehörigen Kloster dient ebenfalls als Ansprechpartner. 

Gewünscht wurde eine Ausstattung mit Mobiliar für die Klinikräume sowie die Lohnzahlungen für den Amchi für die nächsten 3 Jahre. Desweiteren ist eine Unterstützung des Amchis bezüglich Fortbildungen sinnvoll sowie medizinische Geräte wie oben genannt.

Koordination

  • Projektleitung Deutschland: Dr. Walter Staaden 
  • Projektleitung Nepal: Mr. Dawa Sherpa 
  • Kooperationspartner vor Ort: Khenpo Tenzin Sangpo Lama

Projektbeginn

November 2010

Durchführung

Seit November 2010 planen wir die Inbetriebnahme der Klinik für tibetische Medizin in Kagbeni. Wir übernehmen die monatlichen Lohnkosten des Amchis als Starthilfe bis die Klinik sich nach spätestens 3 Jahre eigenständig trägt. Täglich besuchen ca. 10 Patienten die Klinik. Sie leiden an Knieproblemen, Erkältungsbeschwerden, Schmerzen und allgemeiner Schwäche. Es wurden Patientenliegen, 8 Stühle, 2 Tische, 2 Regale angeschafft. Der Amchi nahm an einem Amchi-Training in Lomanthang/ Mustang teil, wo er seine Kenntnisse in Akupunktur und Massage vertiefte.

Helfen Sie mit!

Ob Mitgliedschaft in unserem Verein, ob einmalige Spende oder dauerhafte Patenschaft für ein Kind: Sie können dazu beitragen, Zukunft zu gestalten.

› Jetzt helfen

Social Media

Bleiben Sie über unsere Social Media Accounts immer auf dem Laufenden.

› Facebook
› Twitter
› Flickr

Himalaya Care Foundation

Vorstand:
Nikola Geiger
Verena Wilkesmann
Dr. Walter Staaden

Kontakt

Büro Leun: 
Falkenstr. 19
35638 Leun
06473 - 93 10 21

Büro München:
Dachauer Str. 182
80992 München
0177 - 43 00 307