Zur aktuellen Situation unseres Hilfeplans

Liebe Spender und Unterstützer,
Liebe HCF-Freunde

von ganzem Herzen möchten wir uns für die großzügige finanzielle Unterstützung unseres Vereins und unserer Projekte in Nepal bedanken.
Ihre Spende hilft uns dabei, die erste Not zu lindern. Das bedeutet im Moment, für die obdachlosen Kinder teils Zeltdörfer und teils Wellblechhütten, auf den Schulhöfen zu errichten.
Sie dient dazu die erste große Not, sei es durch medizinische Hilfe, sei es durch den Kauf von Lebensmittel und Kleidung zu beheben.
Unser Mitarbeiter Sonam ist mit den einzelnen Schulen und örtlichen Verantwortlichen im engsten Kontakt. Er pendelt zwischen Kathmandu und den Bergen, um die Arbeiten zu koordinieren. Wir hoffen vor dem jetzt einsetzende Monsunregen, allen Kindern ein, wenn auch provisorisches Dach über dem Kopf geschafft zu haben.
Ab Ende September, Anfang Oktober werden dann die Wiederaufbauarbeiten beginnen. Dabei hat das Waisenhaus mit seinen 40 Kindern die erste Priorität.
Gerne unterrichten wir Sie auch weiter über den Gang der Dinge und die Entwicklung in Nepal. Schreiben Sie uns, wenn wir sie für einen Infobrief in den Verteiler aufnehmen sollen.
Wir werden uns bemühen alle Hilfsmaßnahmen von HCF transparent und durchsichtig zu gestalten. Gehen Sie davon aus, dass auch weiterhin, jeder Euro, ohne auch nur einen Cent Abzug, direkt in die Hilfsleistungen fließen wird.
Noch einmal Danke für die Solidarität mit den Menschen in einem der ärmsten Länder der Welt.
Danke für das Vertrauen in die Himalayan Care Foundation und ihren Vorstand.

Dhanyabath
 
Walter Staaden, Nikola Geiger-Pollak und  Verena Wilkesmann

Himalaya Care Foundation

Vorstand:
Nikola Geiger
Verena Wilkesmann
Dr. Walter Staaden

Kontakt

Büro Leun: 
Falkenstr. 19
35638 Leun
06473 - 93 10 21

Büro München:
Dachauer Str. 182
80992 München
0177 - 43 00 307